Mitglieder des AfA-Vorstandes besuchen die MS Wissenschaft

Allgemein

Seit 2003 tourt die MS Wissenschaft mit interessanten Ausstellungen durch die Binnenhäfen Deutschlands und Österreichs. Auch in Koblenz ging der umgebaute Binnenfrachter mit der Ausstelung ‚Arbeitswelten der Zukunft‘ vor Anker.

Grund genug für Mitglieder des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Koblenzer SPD, sich an Bord zu informieren. Thematischer Schwerpunkt liegt bei der diesjährigen Ausstellung auf Themen wie Digitalisierung und der so genannten Arbeitswelt 4.0. Maschinen und Computerprogramme übernehmen heute immer mehr Aufgaben, die früher von Menschen erledigt wurden. Angesichts der rasanten Fortschritte im technischen und digitalen Bereich der letzten Jahre fällt es zunehmend schwer, sich die Arbeitswelt von morgen vorzustellen. Die Exponate der Ausstellung, zur Verfügung gestellt von zahlreichen Forschungsinstituten und Universitäten, zeigen dabei eindrucksvoll, wie Technik vor allem in verschiedenen Arbeitsbereichen wie z.B. in der Logistik oder Medizin unterstützen kann. Technische Innovation heißt nicht zwingend, dass Arbeitsplätze verloren gehen.

So stellte auch der AfA-Vorsitzende Martin Lips nach dem Rundgang durch die Ausstellung fest: „Digitalisierung darf kein Begriff sein, der den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Angst einjagt. Sie bietet auch Chancen! Man muss sich natürlich an die sich ändernden Arbeitsbedingungen anpassen, aber die Flagge der Mitbestimmung und Arbeitnehmerrechte muss weiterhin hochgehalten werden. Dafür setzt sich die AfA Koblenz selbstverständlich weiterhin vehement ein.“

Seit 2003 tourt die MS Wissenschaft mit interessanten Ausstellungen durch die Binnenhäfen Deutschlands und Österreichs. Auch in Koblenz ging der umgebaute Binnenfrachter mit der Ausstelung ‚Arbeitswelten der Zukunft‘ vor Anker.

Grund genug für Mitglieder des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Koblenzer SPD, sich an Bord zu informieren. Thematischer Schwerpunkt liegt bei der diesjährigen Ausstellung auf Themen wie Digitalisierung und der so genannten Arbeitswelt 4.0. Maschinen und Computerprogramme übernehmen heute immer mehr Aufgaben, die früher von Menschen erledigt wurden. Angesichts der rasanten Fortschritte im technischen und digitalen Bereich der letzten Jahre fällt es zunehmend schwer, sich die Arbeitswelt von morgen vorzustellen. Die Exponate der Ausstellung, zur Verfügung gestellt von zahlreichen Forschungsinstituten und Universitäten, zeigen dabei eindrucksvoll, wie Technik vor allem in verschiedenen Arbeitsbereichen wie z.B. in der Logistik oder Medizin unterstützen kann. Technische Innovation heißt nicht zwingend, dass Arbeitsplätze verloren gehen.

So stellte auch der AfA-Vorsitzende Martin Lips nach dem Rundgang durch die Ausstellung fest: „Digitalisierung darf kein Begriff sein, der den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Angst einjagt. Sie bietet auch Chancen! Man muss sich natürlich an die sich ändernden Arbeitsbedingungen anpassen, aber die Flagge der Mitbestimmung und Arbeitnehmerrechte muss weiterhin hochgehalten werden. Dafür setzt sich die AfA Koblenz selbstverständlich weiterhin vehement ein.“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 296296 - 1 auf SPD Herrnsheim - 2 auf SPD Linz am Rhein - 1 auf SPD Etschberg - 1 auf SPD-Ortsverein Hillesheim - 1 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 1 auf Die SPD in Offstein - 1 auf SPD Mülheim-Kärlich - 1 auf SPD Mudersbach - 1 auf SPD Lingenfeld - 2 auf AG Migration und Vielfalt SPD Südpfalz - 2 auf SPD Kreis Germersheim - 1 auf SPD Winden (Pfalz) - 1 auf SPD Ockenfels - 2 auf SPD Sörgenloch - 2 auf SPD Rödersheim-Gronau - 1 auf Jusos NW-DUEW - 1 auf Jusos Pfalz - 1 auf SPD Rennerod - 1 auf SPD Lemberg - 1 auf SPD Koblenz-Arzheim - 1 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD Rübenach - 1 auf SPD Altrip - 1 auf SPD Trier Heiligkreuz - 1 auf Jusos Landau - 1 auf SPD Verband Wörrstadt - 1 auf SPD Emmelshausen - 2 auf SPD Südpfalz - 1 auf Marc Ruland, MdL - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Miehlen-Gemmerich - 2 auf Gemeindeverband Hunsrück-Mittelrhein - 1 auf SPD Obrigheim Pfalz - 1 auf Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald - 1 auf SPD Langenscheid - 1 auf SPD AG-Verbandsgemeinde - 1 auf AsF Koblenz - 2 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 2 auf SPD Dachsenhausen - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf SPD in Betzdorf und Umgebung - 2 auf SPD Landesgruppe RLP - 1 auf SPD Maifeld - 1 auf SPD Speyer - 1 auf SPD Bechhofen-Pfalz - 1 auf SPD Westerburger Land - 1 auf SPD Westhofen/Rheinhessen - 1 auf SPD Essingen Pfalz - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf Tobias Rohrwick - 1 auf SPD Bockenheim-Weinstrasse - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Bergzabern - 1 auf SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher - 1 auf SPD Hattert - 1 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 2 auf SPD UB Worms - 2 auf Michael Schnatz - 4 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Ortsverein Monzingen - 2 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD KV Neuwied - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 3 auf SPD Urmitz - 1 auf SPD Mutterstadt - 1 auf Landtagsabgeordnete Bettina Brück - 1 auf SPD Leimersheim - 1 auf SPD Ortsverein Trippstadt - 1 auf SPD Flonheim - Rheinhessen - 1 auf SPD Gemeindeverband Kirner Land - 1 auf SPD Worms-Horchheim - 1 auf SPD Mainz-Bingen - 1 auf SPD Undenheim - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Siegelbach - 1 auf SPD OV Baumholder - Westrich - 1 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf SPD Polch - 1 auf SPD Altstadt-Mitte - 1 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf SPD Lahnstein - 1 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg -